Workshops_Weltacker

Gentechnik-Workshops in Berlin auf dem Weltacker

Warum ist es bei uns verboten, gentechnisch veränderten Mais anzubauen, in Spanien aber nicht? Warum werden Maisgene überhaupt verändert und was hat das für Folgen für Landwirtschaft, Ökosystem und Gesundheit? In Workshops für OberstufenschülerInnen oder außerschulische Jugendgruppen wollen wir diskutieren, was alte und neue Gentechnik für die Landwirtschaft bedeuten. Vor Ort zum Anfassen gibt es gentechnikfreien Mais-, Raps- und Sojaanbau auf dem neuen Weltacker in Berlin-Pankow.

Schule und Gentechnik bietet das kostenfreie Angebot gemeinsam mit dem Bildungsprojekt Biopoli der Agrarkoordination und in Kooperation mit dem Projekt 2000m² Weltacker der Zukunftsstiftung Landwirtschaft an. Unterstützt wird das Angebot von der Gekko Stiftung.

Zielgruppe/n:

  • Gesamtschulen
  • Gymnasien und Fachoberschulen (11.-13. Klasse)
  • Berufsschulen

Lernziele:

  • Einführung in das Thema Gentechnik
  • Bezug herstellen zur eigenen Lebenswelt
  • Zusammenhang zwischen Konsum und Landwirtschaft, Klima und Ressourcennutzung begreifen
  • Kompetenzen im Bereich Bewertung und Kommunikation erproben
  • Teamarbeit fördern

Gerne prüfen wir Ihre Terminwünsche. Hierfür senden Sie bitte eine Email an: boye@2000m2.eu

zum Seitenanfang